WICHTIGE INFORMATION FÜR DIE BÜRGER VON PFEFFERTSHOFEN

Durch die neu gebaute Verbundleitung von Hartenhofen über Waldeck nach Pfeffertshofen wird sich der Wasserdruck dort merklich um ca. 3,5 bar erhöhen. Der Ort Pfeffertshofen wird hierbei in eine Tiefzone (überwiegend Kapellenstraße bis Hs.Nr. 18 sowie Laaberweg 2) und in eine Hochzone getrennt. Die Tiefzone wird meist weiterhin über den Hochbehälter Tartsberg versorgt werden, die Hochzone über die neue Verbundleitung.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass zur ordnungsgemäßen Hauswasserinstallation (laut DIN 1988 Teil 5) auch ein Druckminderer gehört. (in der Regel in der Kaltwasserleitung nach dem Wasserzähler)

Mit Freigabe der Verbundleitung zum 31.01.2022 ist, soweit noch nicht erfolgt, der fachgerechte Einbau eines Druckminderers auf etwa 4 bar erforderlich.

Da zu verschiedenen Anlässen wie z. B. Feuerwehrübungen, Bränden oder Schadensfällen auch in der Tiefzone der höhere Druck anliegen und es evtl. zu Druckstößen kommen wird, ist auch dort ein Druckminderer unbedingt notwendig.

Für den Einbau sind Sie als Eigentümer selbst verantwortlich. Bitte vergewissern Sie sich, ob bereits ein Druckminderer eingebaut ist bzw. veranlassen Sie den Einbau.

Wir weisen darauf hin, dass es ohne Druckminderer zu Schäden an Ihren Haushaltsgeräten (z. B. Heizungsanlage, Spülmaschine) bis hin zum Rohrbruch kommen kann und die Gemeinde Pilsach keine Haftung für solche Schäden übernimmt.

Andreas Truber
1.  B ü r g e r m e i s t e r